Rückrufbitte

Virtualisierung der Server

Virtualisierung ist ein absolutes Pflichtthema für Unternehmen aller Größen!

Doch was ist eigentlich der Grund, dass Virtualisierung für nahezu jedes Unternehmen ein unverzichtbares Werkzeug zur Steigerung der Effizienz darstellt?

Hochverfügbarkeit

Was passiert eigentlich wenn in Ihrer IT ein Server ausfällt?

Die IT Abteilung hat eventuell noch einen baugleichen Ersatzserver der nun automatisch oder manuell in Betrieb genommen werden muss. Vielleicht war der betroffene Server aber auch nicht wichtig genug für ein solches Ersatzsystem. So muss nun ein neuer (passender) Server beschafft werden, das Backup muss zurückgespielt werden und es müssen Treiber angepasst werden. So kommt es zu zeit- und geldaufwändigen Ausfällen, die eigentlich gar nicht nötig wären.

Durch Virtualisierung kann leicht eine Hochverfügbarkeit erreicht werden, und das auch für weniger wichtige Dienste.

Fällt ein physischer Server im Virtualisierungscluster aus, übernehmen die anderen verfügbaren Server automatisch die virtuellen Server des ausgefallenen Systems. So stehen bereits nach wenigen Minuten alle Dienste wie gewohnt zur Verfügung - und das sogar ohne Eingriff eines Administrators.

Hardwarekonsolidierung

Wie viele Server gibt es eigentlich in Ihrem Unternehmen, die nur einen einzigen Zweck haben und durch diesen kaum ausgelastet werden?

Um unerwünschte Wechselwirkungen zu vermeiden werden einzelne Kerndienste (z.B. Datenbankserver, E-Mail Server, Domänencontroller, ...) auf jeweils einem (oder mehreren) physischen Server installiert. Obwohl dadurch die Wechselwirkungen vermieden werden, ist diese Planung dennoch nicht optimal, da die hierfür eingesetzten modernen physischen Server meist nur minimal ausgelastet werden.

Bei der Virtualisierung werden einerseits die Wechselwirkungen vermieden, da jeder Dienst auf einem eigenen Betriebssystem in einer abgekapselten virtuellen Hardware betrieben wird. Gleichzeitig greift diese virtuelle Hardware aber zusammen mit anderer virtueller Hardware auf ein und dieselbe physische Hardware zu. So können auf einem physischen Server zahlreiche virtuelle Server betrieben werden.

Skalierbarkeit & Energieeffizienz

In vielen Unternehmen werden Standby Systeme aktiv betrieben um im Falle von Performanceengpässen zusätzliche Leistung zur Verfügung zu stellen. Oft sind diese Systeme dauerhaft eingeschaltet und verbrauchen so zusätzliche Energie.

Mit Virtualisierung lassen sich die vorhandenen Ressourcen deutlich effizienter nutzen. Nicht benötigte Hardware kann im Standby Modus auf den Einsatz warten.

Der Virtualisierungsdienst erkennt automatisch Ressourcenengpässe, fährt Systeme aus dem Standby in den Livebetrieb hoch und verschiebt dann selbstständig virtuelle Maschinen anhand vordefinierter Regeln.

Sind bereits alle physischen Systeme in Betrieb und es kommt dennoch zu Ressourcenengpässen, z.B. weil die Buchhaltung umfangfreiche Datenbankoperationen für den Monatsabschluss ausführt, oder die Produktion für Weihnachten produziert, so können nach Bedarf weniger wichtige virtuelle Server heruntergefahren werden, um Platz für die Kernprozesse Ihres Unternehmens verfügbar zu machen.

Wartungsaufwand

Jeder physische Server bedeutet eine gewisse Menge an Wartungsaufwand für Hardwareaustausch, Firmware Updates und Gerätewechsel.

Durch Virtualisierung wird dieser Kostenpunkt auf zwei Arten reduziert:

  • Es werden insgesamt weniger physische Systeme benötigt, d.h. es werden auch weniger Stunden für die Hardwarewartung gebraucht.
  • Durch die Möglichkeit virtuelle Server im Livebetrieb zu verschieben können einzelne physische Server während der normalen Arbeitszeiten heruntergefahren und gewartet werden. Teure Arbeitsstunden außerhalb der Dienste und Wartungsverträge mit extrem kurzen Reaktionszeiten werden nur noch für die wenigsten Geräte benötigt.

Virtualisierung durch comito solutions

Als VMWare Professional Solution Provider bieten wir die gesamte Palette des Marktführers im Virtualisierungsbereich an. Unsere Mitarbeiter sind geschult in den einfachen und komplexen Virtualisierungsprodukten von VMWare.

Als zertifizierter Microsoft Partner führen wir nahezu die gesamte Produktfamilie von Microsoft. Dazu zählt selbstverständlich auch die in den letzten Jahren stark verbesserte Virtualisierungslösung Hyper-V, die sich insbesondere für reine Windows Umgebungen sehr gut eignet.

Dem Mainstream eher unbekannt und doch eine mächtige Virtualisierungslösung ist das OpenSource Produkt OpenVZ. Dieser auf Linux basierende Hypervisor eignet sich insbesondere für reine Linux/Unix Umgebungen.

Wie geht es für mich weiter?

Wir haben verschiedene Pfade für Sie vorbereitet - sehen Sie sich tiefergehende Informationen an, oder sprechen Sie direkt Ihre Anforderungen mit uns ab. Als Systemhaus und IT Dienstleister mit Sitz in Köln / Bonn & Düsseldorf beraten wir Sie objektiv und professionell.

Zurück zu: ZUKUNFTSORIENTIERUNG

Immer auf dem neuesten Stand:

Gerne geben wir Ihnen einen Überblick über unsere Kompetenzen und Partnerschaften.